Brand Biogasanlage (Fehlalarm)

Datum: 26. Februar 2020
Alarmzeit: 05:51
Dauer: 14 Minuten
Art: ABC / Gefahrgut 
Einsatzort: Biogasanlage Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke: 15 Kräfte
Weitere Kräfte: FF Aschach, FF Bad Kissingen, FF Großenbrach, FF Haard, FF Hausen, FF Kleinbrach, FF Nüdlingen, FF Steinach, Polizei, Rettungsdienst, UG ÖEL

Am frühen Morgen wurde ein Großaufgebot von Feuerwehren zur Biogasanlage nach Bad Bocklet alarmiert. Ein Mitteiler hatte der ILS Schweinfurt einen Feuerschein gemeldet.

(Foto: FF Bad Bocklet)

Als ersteintreffende Feuerwehr konnte wir, nach einer ersten Erkundung die Gas-Notfackel der Biogasanlage als Ursache identifiziert werden. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden und die weiteren anrückenden Kräfte konnten die Anfahrt abbrechen. Nach ca. 15 Minuten war der Einsatz beendet.

Absicherung Faschingszug

Datum: 23. Februar 2020
Alarmzeit: 12:30
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Art:
Einsatzort: Steinach
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke: 7 Kräfte
Weitere Kräfte: FF Hohn, FF Roth, FF Steinach, Polizei, Rettungsdienst

Am Faschingssonntag waren wir, gemeinsam mit weiteren Feuerwehren und BOS-Organisationen bei der Absicherung des Steinacher Faschingszug im Einsatz.

Symboldbild (FF Bad Bocklet)

Wir waren mit sieben Kräften rund dreieinhalb Stunden im Einsatz. Die Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren und Einheiten lief reibungslos.

„Baum“ auf Fahrbahn

Datum: 21. Februar 2020
Alarmzeit: 00:21
Dauer: 24 Minuten
Art: THL klein 
Einsatzort: Windheimerstr., Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke:
Weitere Kräfte:

Kurz nach Mitternach wurden wir von der ILS Schweinfurt mit dem Stichwort „Unwetter / Baum auf Fahrbahn – Fahrbahn vollständig blockiert“ in die Windheimerstraße in Bad Bocklet alarmiert.

Der die Straße voll blockierende und nicht ohne schweres Gerät zu entfernende Baum (=Ast) wurde von einigen Starken Männern und Frauen der Feuerwehr Bad Bocklet sicher entfernt.

Der „Baum“ auf der Fahrbahn in der Windheimerstr.! (Foto: FF Bad Bocklet)

Nach etwas Besenbalett (Straße kehren) konnten wir die Straße wenige Minuten später wieder freigeben und kurze Zeit später wieder im Feuerwehrhaus einrücken.

Türöffnung

Datum: 8. Februar 2020
Alarmzeit: 09:46
Dauer: 47 Minuten
Art: Türöffnung 
Einsatzort: Lerchenweg, Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke: 14 Kräfte
Weitere Kräfte: Notarzt, Rettungswagen, RTW

Am Samstagmorgen wurden wir gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einer zeitkritischen Türöffnung alarmiert. Vor Ort verschafften wir uns mittels Leitern über ein Dachfenster Zugang zur betroffenen Wohnung und konnten die Wohnungstür anschließend von Innen öffnen.

Die Person wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Nach ca. 45 Minuten rückten die Kräfte der Feuerwehr Bad Bocklet wieder im Gerätehaus ein.

Türöffnung

Datum: 4. Februar 2020
Alarmzeit: 10:25
Dauer: 30 Minuten
Art: Türöffnung 
Einsatzort: Von-Hutten-Straße, Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 
Mannschaftsstärke: 3
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst

Während des laufenden Einsatzes der Vermisstensuche, wurden wir von der ILS Schweinfurt via Funk zu einer eiligen Türöffnung in die Von-Hutten-Straße in Bad Bocklet alarmiert. Das Mehrzweckfahrzeug Bad Bocklet 11/1 wurde daher vom Einsatz abgezogen und fuhr die Einsatzstelle in Bad Bocklet an.

Symbolbild (FF: Bad Bocklet)

Die Türe konnte schnell mittels Türöffnungswerkzeug geöffnet werden. Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Rettungsdienst und die Polizei übergeben.

Vermisstensuche

Datum: 4. Februar 2020
Alarmzeit: 08:00
Dauer: 3 Stunden
Art: Vermisstensuche 
Einsatzort: Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke:
Weitere Kräfte: Bergwacht, FF Großenbrach, FF Steinach, Polizei, Polizeihubschrauber, Rettungsdienst, Rettungshundestaffeln, UG, Wasserwacht

Nachdem die Suche nach der Vermissten Person in der Nacht abgebrochen wurde, wurde mit diese mit dem Tagesanbruch wieder aufgenommen.

Die Einsatzleitung am Feuerwehrhaus in Bad Bocklet (Foto: FF Bad Bocklet)

Gegen 10:00 Uhr wurde Person dann – von einer Privatperson mit ausgebildetem Suchhund – in der Nähe der Windheimer Seen aufgefunden werden. Die Person wurde dann vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Wir wünschen eine gute Besserung.

Presseberichte zum Einsatz:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/hund-lupo-sticht-polizei-aus-und-findet-rentnerin-im-sumpf,RpXmjdu

https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/309394

https://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/suchaktion-in-bad-kissingen-hund-lupo-findet-vermisste-seniorin-in-schwieriger-notlage;art211,4834571

https://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/Gerettet-Hund-Lupo-findet-vermisste-Rentnerin;art766,10400073

Vermisstensuche

Datum: 3. Februar 2020
Alarmzeit: 19:50
Dauer: 5 Stunden 25 Minuten
Art: Vermisstensuche 
Einsatzort: Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 , Florian Bad Bocklet 43/1 
Mannschaftsstärke:
Weitere Kräfte: Bergwacht, FF Aschach, FF Großenbrach, FF Steinach, KBM, Polizei, Polizeihubschrauber, Rettungshundestaffeln, UG SanEL, Wasserwacht

Am Montagabend kam es in und um Bad Bocklet zu einer großangelegten Vermisstensuche. Im Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Bad Bocklet, Aschach und Großenbrach, auch weitere Suche-Einheiten der Wasserwacht, der Bergwacht, verschiedenen Rettungshundestaffeln und der Polizei. Zur Unterstützung der Suche war auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera im Einsatz.  

Die Einsatzleitung wurde am Feuerwehrhaus in Bad Bocklet eingerichtet. (Foto: FF Bad Bocklet)

(Es wird nachberichtet)