Übung des Hilfeleistungskontingents des Landkreis Bad Kissingen vom 13. – 15.09.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Berichte

Die Feuerwehr Bad Bocklet stellt mit Ihrem Mehrzweckfahrzeug und dem Boot, sowie mehreren Einsatzkräften, das Führungsfahrzeug für den vierten Zug im Hilfeleistungskontingent des Landkreis Bad Kissingen. Am Wochenende vom 13.09. – 15.09.2019 übte das komplette Hilfeleistungskontingent (d.h. ca. 140 Einsatzkräfte, 40 Fahrzeuge) ein komplettes Wochenende gemeinsam im Sand am Main.

Am Donnerstagabend erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte für einen Hilfeleistungseinsatz, der am Freitag um 13:00 Uhr mit dem Treffen am Atemschutzzentrum in Oberthulba begann. Vorher packten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Bocklet ihre Taschen und Gepäck und bereiteten die Fahrzeuge auf den Einsatz vor.

Nach dem gemeinsamen Marsch ins Einsatzgebiet (inkl. technischem Tankstopp) bezogen die Einsatzkräfte in Wonfurt einen Turnhalle und ein Pfarrzentrum. Das Hilfeleistungskontingent ist dabei autark unterwegs und bringt von den Feldbetten, über die Verpflegung und Getränke bis hin zum Klopapier alles selbst mit.

Am Samstag fanden Stationsausbildungen statt um die Einsatzkräfte für die verschiedenen Tätigkeiten bei einem Hochwasser-Einsatz zu schulen und trainieren. Am Sonntagmorgen erfolgte dann noch einen Abschlussübung, bevor man gegen Mittag die Heimreise Richtung Oberthulba antrat.  Unsere Einsatzkräfte fanden die Übung sehr interessant und lehrreich. Hier und da ergaben sich noch Themen die nächstes mal besser ablaufen müssen, aber die Identifikation solcher Probleme war ja auch Ziel der Übung. Wir bedanken uns für die gute Organisation bei der Kreisfeuerwehrführung und vorallem bei allen Helferinnen und Helfern im Logistikzug die uns mit Essen, Getränken und allem anderen notwendigen versorgt haben. 

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 13. September 2019
Alarmzeit: 08:57
Dauer: 48 Minuten
Art: BMA
Einsatzort: Kurhausstraße, Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1
Mannschaftsstärke: 9 Kräfte
Weitere Kräfte: FF Großenbrach, Rettungsdienst

Symbolbild

Am Freitagmorgen wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Großenbrach zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Kurhausstraße / Kurpark in Bad Bocklet alarmiert. Die Erkundung ergab, dass die Brandmeldeanlage ausgelöst hat, da in einem Raum Öl erwärmt wurde. Die Anlage wurde von der Feuerwehr zurückgestellt und die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben. Die Feuerwehren könnten nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle wieder einrücken.

Tragehilfe für den Rettungsdienst

Datum: 26. August 2019
Alarmzeit: 11:38
Dauer: 22 Minuten
Art: Unterstützung Rettungsdienst
Einsatzort: Dr. Ludwig-Trümbach-Promenade, Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1
Mannschaftsstärke: 8 Kräfte
Weitere Kräfte: Notarzt, Rettungshubschrauber, Rettungswagen

Symboldbild (FF Bad Bocklet)

Am Vormittag des 26.08. wurden wir zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert. In der Nähe der Kuranlagen von Bad Bocklet verunfallte eine Person in der Nähe der Saale. Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung beim Transport/Tragen des Patienten alarmiert. Vor Ort mussten wir nicht mehr tätig werden, da die anwendenden Kräfte des Rettungsdienst die Person bereits transportiert hatten. Somit konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken. Neben der Feuerwehr Bad Bocklet war ein Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. 

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Datum: 6. August 2019
Alarmzeit: 18:43
Dauer: 22 Minuten
Art: THL
Einsatzort: ST2430
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1
Mannschaftsstärke: 4 Kräfte
Weitere Kräfte: FF Aschach, FF BuWoZa, FF Stralsbach, Polizei, Rettungsdienst

Symbolbild

 Am Abend des 06.08.2019 wurden unser Mehrzweckfahrzeug Florian Bad Bocklet 11/1, gemeinsam mit weiteren Feuerwehren und dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen zwischen Burkardroth und Aschach alarmiert. Nach Rückmeldung der erste Kräfte an der Einsatzstelle, dass alle Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit sind, konnte unser MZF, welches als Unterstützung für die Einsatzleitung alarmiert war, die Einsatzfahrt abbrechen und zum Gerätehaus zurückkehren. 

Kirmesbaum am 14.09.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Informationen, Termine

Wir laden Euch alle zum Kirmesbaum der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bocklet e. V. ein. Wir stellen den Kirmesbaum am Samstag, den 14.09.2019 gegen 17:00 Uhr in der Ortsmitte von Bad Bocklet auf. Die Bewirtung startet aber bereits um 16:00 Uhr.

Einladung zum Kirmesbaum 2019

Wir freuen uns auf viele Besucher! Eure Feuerwehr Bad Bocklet e. V.!

Erfolgreiche Leistungsprüfung „Gruppe im Löschangriff“ mit der Feuerwehr Aschach

Veröffentlicht Veröffentlicht in Berichte

Am Freitag den 26.07.2019 legten Feuerwehrmänner und -frauen der Feuerwehren aus Bad Bocklet und Aschach gemeinsam die Leistungsprüfung „Gruppe im Löschangriff“ ab. Bereits die ganze Woche wurde, bei zugegebenermaßen wirklich heißen Temperaturen, fleißig trainiert und geübt.

 

Die Teilnehmer der Leistungsprüfung, gemeinsam mit den Schiedsrichtern und Kommandanten (Foto: FF Bad Bocklet)

Knoten wurden geübt, die Standard-Abläufe perfektioniert und immer wieder auf Zeit geübt. Ingesamt zwei Gruppen mit ingesamt zwölf Teilnehmern die Leistungsprüfung ab.  Bei nicht weniger heißen Temperaturen wurde dann am Freitag, vor den Schiedsrichtern/-innen der Kreisfeuerwehrinspektion die Leistungsprüfung am Feuerwehrhaus in Aschach abgelegt. 

Leistungsabzeichen (Foto: FF Bad Bocklet)

Bei der Feuerwehr Bad Bocklet erreichten Marie Bauer und Jonas Bocklet die Stufe Bronze (Stufe 1), Sebastian Metz die Stufe Gold (Stufe 3) und Christian Kunzmann und Alexander Gabel die höchste Stufe „Gold-Rot“ (Stufe 6). Wir gratulieren auch allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur bestandenen Leistungsprüfung.

 

Rauchentwicklung Stellberg

Datum: 27. Juli 2019
Alarmzeit: 20:14
Dauer: 51 Minuten
Art: Brand
Einsatzort: Stellberg, Bad Bocklet
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1
Mannschaftsstärke: 11 Kräfte
Weitere Kräfte: FF Großenbrach, Polizei

Am Abend des 27.06.2019 wurden wir erneut zu einer Rauchentwicklung am Stellberg zwischen Großenbrach und Bad Bocklet alarmiert. Der Anrufer meldete der ILS verdächtigen Rauch, der aus Bad Bocklet gesichtet wurde.

(Foto: FF Bad Bocklet)

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Großenbrach und Bad Bocklet kontrollierten den betroffenen Waldabschnitt und konnten in diesem Zusammenhang kein Feuer feststellen. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Stellen im Wald kontrolliert und nochmals Rücksprache mit dem Meldenden gehalten. Nach circa. 40 Minuten rückten die Kräfte der beiden Feuerwehren wieder ein.