THL – Person in Bett eingeklemmt

Datum: 18. Juni 2018 
Alarmzeit: 15:33 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 7 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: Nachtigallenweg, Bad Bocklet 
Einsatzleiter: R. Langer 
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1 
Weitere Kräfte: Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Symbolbild

Einsatzreicher Montagnachmittag. Circa eine Stunde nach dem Einsatzende in Großenbrach, wurden wir von der ILS Schweinfurt zu einer technischen Hilfeleistung in den Nachtigallenweg in Bad Bocklet alarmiert. Eine Person war in einem Bett eingeklemmt und wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr Bad Bocklet befreit und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Der Einsatz dauerte ca. eine Stunde.

Trocknerbrand – Keller verraucht

Datum: 18. Juni 2018 
Alarmzeit: 13:51 Uhr 
Dauer: 29 Minuten 
Art: Brand 
Einsatzort: Pfaffenäcker, Großenbrach 
Mannschaftsstärke: 6 Kräfte 
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 43/1 
Weitere Kräfte: FF Aschach, FF Bad Kissingen, FF Großenbrach, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Symbolbild

Am frühen Nachmittag wurden wir, gemeinsam mit weiteren Feuerwehren und dem Rettungsdienst zu einem Brand in Großenbrach alarmiert. Ein Trockner im Keller hatte gebrannt und der Keller war verraucht. Beim unserem Eintreffen war der Trockner schon aus dem Gebäude geschafft und die Feuerwehr Großenbrach mit Belüftung des Kellers beschäftigt. Für die weiteren Feuerwehren gab es keine Tätigkeiten mehr, sodass wir nach ca. 20 Minuten wieder einrücken konnten. Wir waren mit sechs Mann ca. eine halbe Stunde im Einsatz.

 

 

Polizeibericht (Nachtrag vom 19.06.2018 19:22 Uhr)

Trockner löst Feuerwehreinsatz aus

BAD BOCKLET. Ein 21-jähriger Mazda-Fahrer befuhr am Dienstag gegen 23.10 Uhr die Kreisstraße KG 20 von Burghausen kommend in Richtung Bad Bocklet. Dabei verlor er kurz vor Bad Bocklet in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr in den Graben, prallte gegen die angrenzende Böschung und nach einer Drehung von 180 Grad blieb das Fahrzeug total beschädigt liegen. Der Fahrer erlitt glücklicherweise keine Verletzungen, er wurde aber vorsorglich zur Untersuchung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Bad Bocklet räumte die Unfallstelle. Da der Pkw nicht mehr fahrtauglich war, musste er abgeschleppt werden.

„Heißes Training“ im FireDragen-Brandcontainer

Veröffentlicht Veröffentlicht in Berichte

Am Samstag, den 11.06.2018 waren vier unserer Atemschutzgeräteträger im Atemschutzzentrum in Oberthulba. Wie auch in den Vorjahren, wurde durch den Landkreis Bad Kissingen die Möglichkeit geboten, im gasbefeuerten Brandcontainer „FireDragon“ eine heiße Übung durchzuführen.

Nach etwas Theorieausbildung und Hinweisen für den Durchgang gab es zunächst ein paar Stationen mit kleineren Übungen und Ausbildungen. Danach rüsteten Sich unsere Atemschutzgeräteträger mit ihrer Ausrüstung aus, bevor es, gemeinsam mit einem Trainer in den Brandscontainer ging.

Der Brandcontainer am Atemschutzzentrum in Oberhtulba (Bild: Landkreis Bad Kissingen)

Im Contrainer ist es dunkel, sehr heiß und eng. Dort musste ein simulierter Küchenbrand bekämpft werden und eine vermisste Person gerettet werden. Die hießen Temperaturen und der vom Löschwasser erzeugte Wasserdampf verlangten den Feuerwehrleuten dabei einiges ab. Nachdem die Einsatzaufträge abgearbeitet waren, ging es zurück in „kühle“ (29 Grad) und dort dann zu einer Nachbesprechung mit dem Ausbilder. Danach gings noch unter die Dusche und danach ins verdiente Wochenende! 

Sonnwendfeuer 2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Termine

Das diesjährige Sonnwendfeuer findet bereits am Freitag, den 22.06.2018 statt. Beginn der Bewirtung ist um 18:00 Uhr auf den Saalewiesen vor dem Kurparkplatz in Bad Bocklet. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die Holzanlieferung ist am Donnerstagabend möglich. Weitere Informationen zur Holzanlieferung werden noch per Zeitung und hier auf der Website bekannt gegeben.

Plakat Sonnwendfeuer 2018

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Bocklet e. V. freut sich auf Euren / Ihren Besuch. 

Absicherung Fronleichnamsprozession

Datum: 30. Mai 2018 
Alarmzeit: 08:40 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 50 Minuten 
Art: Absicherung / Dienst 
Einsatzort: Bad Bocklet 
Mannschaftsstärke: 3 Kräfte 
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1 


Einsatzbericht:

Symbolbild

An Fronleichnam sicherten wir die Prozession im Ortsbereich von Bad Bocklet ab. Kurzzeitig wurde dafür der Verkehr in der Aschacher-Straße, Von-Hutten-Straße und der Windheimer-Straße angehalten um eine sichere Prozession zu gewährleisten. Wir waren mit drei Kräften ca. drei Stunden im Einsatz. 

Verkehrsunfall mit PKW

Datum: 29. Mai 2018 
Alarmzeit: 23:20 Uhr 
Alarmierungsart: Handy, Melder, Sirene 
Art: THL 
Einsatzort: KG20 (Burghausen -> Bad Bocklet) 
Einsatzleiter: Christian Horn 
Mannschaftsstärke: 19 Kräfte 
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1 
Weitere Kräfte: Abschleppunternehmen, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am späten Abend des 29.05.2018 wurden wir durch die ILS Schweinfurt zu einem lauten Knall auf der KG20 alarmiert. Ein Anwohner hatte dort einen Knall gehört und teilte dies der Polizei mit. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei rückten wir zur Einsatzstelle auf der KG20, kurz hinter dem Ortsausgang von Bad Bocklet in Richtung Burghausen aus.

(Foto: FF Bad Bocklet)

Dort fanden wir einen verunfallten PKW vor, der nach dem Kontakt mit dem Grünstreifen an einem steilen Hang neben der Straße zum stehen kam. Der Fahrzeugführer wurde von uns und einem Ersthelfer betreut und dem Rettungsdienst übergeben. Wir sicherten die Unfallstelle aus beiden Richtungen ab und kümmerten und um die Brandabsicherung sowie die Aufnahme der austretenden Betriebsmittel. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der PKW durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Wir reinigten die Unfallstelle nach dem Abschluss der Bergungsmaßnahmen. 

(Foto: FF Bad Bocklet)

Der Fahrzeugführer wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Wir waren mit 19 Kräften etwas mehr als eine Stunde im Einsatz. 

Polizeibericht (Nachtrag vom 30.05.2018 15:34 Uhr)

Fahranfänger verliert Kontrolle über sein Pkw

BAD BOCKLET. Am Montagnachmittag hatte die Feuerwehr in Großenbrach einen Einsatz. Rauchwolken kamen aus einem Anwesen im Ortsteil Großenbrach in der Straße Pfaffenäcker. Vor Ort konnte die Feuerwehr schnell die Ursache ermitteln. Ein alter Wäschetrockner war heiß gelaufen, wodurch es zur Rauchentwicklung kam. Die Feuerwehr trug den Wäschetrockener aus dem Haus. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Öl-/Dieselspur auf der KG16

Datum: 19. Mai 2018 
Alarmzeit: 18:51 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Handy, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 9 Minuten 
Art: THL 
Einsatzort: KG16 (Bad Bocklet - Großenbrach) 
Einsatzleiter: FF Großenbrach 
Mannschaftsstärke: 14 Kräfte 
Fahrzeuge: Florian Bad Bocklet 11/1, Florian Bad Bocklet 43/1 
Weitere Kräfte: FF Großenbrach, Straßenbaulasträger 


Einsatzbericht:

Am frühen Abend des 19.05.2018 wurden wir, gemeinsam mit der Feuerwehr Großenbrach zu einer ausgedehnten Öl-/Dieselspur zwischen der Hauptstraße in Großenbrach und der KG16 (Bad Bocklet <-> Großenbrach) alarmiert. Wir rückten mit dem Florian Bad Bocklet 11/1 (Mehrzweckfahrzeug) und dem 43/1 (Löschfahrzeug) zur Einsatzstelle aus. Nach der Verkehrsabsicherung wurde die Verunreinigung mit Bindemittel abgestreut und aufgenommen.

Foto: FF Bad Bocklet

Die Ölspur zog sich von der Hauptstraße in Großenbrach, über die Kreisstraße KG16 bis zum Abzweig nach Nüdlingen und dort dann noch einige Meter weiter. Im Anschluss sicherten wir den Bereich weiter ab, bis eine Beschilderung durch den Straßenbaulastträger erfolgte und die Straße von zuständigen Mitarbeiter wieder freigegeben wurde. Wir waren mit 14 Kräften ca. zwei Stunden im Einsatz.