Berichte

Übung des Hilfeleistungskontingents des Landkreis Bad Kissingen vom 13. – 15.09.2019

Veröffentlicht

Die Feuerwehr Bad Bocklet stellt mit Ihrem Mehrzweckfahrzeug und dem Boot, sowie mehreren Einsatzkräften, das Führungsfahrzeug für den vierten Zug im Hilfeleistungskontingent des Landkreis Bad Kissingen. Am Wochenende vom 13.09. – 15.09.2019 übte das komplette Hilfeleistungskontingent (d.h. ca. 140 Einsatzkräfte, 40 Fahrzeuge) ein komplettes Wochenende gemeinsam im Sand am Main.

Am Donnerstagabend erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte für einen Hilfeleistungseinsatz, der am Freitag um 13:00 Uhr mit dem Treffen am Atemschutzzentrum in Oberthulba begann. Vorher packten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Bocklet ihre Taschen und Gepäck und bereiteten die Fahrzeuge auf den Einsatz vor.

Nach dem gemeinsamen Marsch ins Einsatzgebiet (inkl. technischem Tankstopp) bezogen die Einsatzkräfte in Wonfurt einen Turnhalle und ein Pfarrzentrum. Das Hilfeleistungskontingent ist dabei autark unterwegs und bringt von den Feldbetten, über die Verpflegung und Getränke bis hin zum Klopapier alles selbst mit.

Am Samstag fanden Stationsausbildungen statt um die Einsatzkräfte für die verschiedenen Tätigkeiten bei einem Hochwasser-Einsatz zu schulen und trainieren. Am Sonntagmorgen erfolgte dann noch einen Abschlussübung, bevor man gegen Mittag die Heimreise Richtung Oberthulba antrat.  Unsere Einsatzkräfte fanden die Übung sehr interessant und lehrreich. Hier und da ergaben sich noch Themen die nächstes mal besser ablaufen müssen, aber die Identifikation solcher Probleme war ja auch Ziel der Übung. Wir bedanken uns für die gute Organisation bei der Kreisfeuerwehrführung und vorallem bei allen Helferinnen und Helfern im Logistikzug die uns mit Essen, Getränken und allem anderen notwendigen versorgt haben.