Einsatz 14.05.2010

Veröffentlicht Veröffentlicht in Einsätze 2010

Alarmierung um 03.30 Uhr über Sirene. Die Brandmeldeanlage der Firma L&S in Großenbrach hatte ausgelöst. Im Labor konnte leichter Brandgeruch wahrgenommen werden. Nach längerer Suche konnte als Ursache dafür ein Kühlschrank ausfindig gemacht werden. Wir waren mit 12 Mann 1.5 Stunden im Einsatz.

Einsatz 03.05.2010

Veröffentlicht Veröffentlicht in Einsätze 2010

Alarmierung um 20.55 Uhr über Sirene. Eine Frau wollte vom Dach eines Wohnhauses in der Blumengasse springen. Zum Glück konnte die Frau überzeugt werden dies nicht zu tun. Zur Unterstützung war die Feuerwehr aus Bad Kissingen alarmiert worden. Wir waren mit 19 Mann eine halbe Stunde im Einsatz.

Einsatz 24.02.2010

Veröffentlicht Veröffentlicht in Einsätze 2010

Alarmierung um 08.15 Uhr über Sirene. Gemeldet wurde ein Pkw mit auslaufendem Öl zwischen Bad Bocklet und Burghausen. Bei dem defekten Pkw war eine geringe Menge Öl aufgrund eines Defekts ausgelaufen welches mit Ölbindemittel abgebunden wurde. Wir waren mit 4 Mann eine Stunde im Einsatz.

Einsatz 14.02.2010

Veröffentlicht Veröffentlicht in Einsätze 2010

Alarmierung um 10 Uhr über Sirene. Von der Brandmeldeanlage des Azurit Pflegeheimes war ein Alarm aufgelaufen. Dieser stellte sich bei unserem Eintreffen als Fehlalarm heraus. Der Brandmelder hatte aufgrund einer Kerze in einem Zimmer ausgelöst. Die Feuerwehren aus Aschach und Großenbrach konnten auf der Anfahrt wieder zurück geschickt werden. Wir waren mit 5 Mann eine halbe Stunde im Einsatz.

Einsatz 08.11.2009

Veröffentlicht Veröffentlicht in Einsätze 2009

Um 18.15 Uhr wurden wir mit Sirene zu einem Wohnungsbrand in der Johann-Georg-Schöppner-Straße alarmiert. Die Wohnung im 2.Obergeschoss des Hauses war stark verraucht. Unter schwerem Atemschutz öffneten wir die Türe zu einem Vorratsraum. Durch einen Kurzschluss eines Wasserkochers war in dem Vorratsraum ein Schwelbrand entstanden. Der Raum war komplett verrußt und ein Dachfenster angeschmort.

Mit der Kübelspritze konnte der Kleinbrand gelöscht werden und die defekten Geräte wurden nach draußen gebracht.

Mit der Wärmebildkamera wurde noch nach weiteren Glutnestern gesucht. Durch die starke Rauchentwicklung war die Wohnung mehrere Tage nicht mehr bewohnbar und musste fast vollständig renoviert werden. Es waren die Wehren von Bad Bocklet, Aschach, Großenbrach, Hohn, Steinach, Roth und Bad Kissingen mit ca. 65 Mann im Einsatz. Wir waren mit 15 Mann insgesamt 1 Stunde im Einsatz.