Einsätze 2014

Einsätze am 25.05.2014

Veröffentlicht

Am heutigen Sonntag, den 25.04.2014 wurden wir gleich zu zwei Kleineinsätzen alarmiert. Beide male profitierten wir davon, dass wir unsere Feuerwehrkräfte bei zeitunkritischen Lagen per Handyalarmierung alarmieren können und so keinen Alarm über die Sirene auslösen müssen.

1. Einsatz – Baum über Fahrbahn

Die erste Alarmierung erfolgte gegen 13:19 Uhr per stiller Handyalarmierung. Unseren Kommandanten wurde mitgeteilt, dass auf der Straße zum Sportheim in Bad Bocklet ein Baum umgestürzt ist. Dieser Baum fiel zunächst auf die oberirdisch verlegte Telefonleitung und riss diese auseinander. Anschließend stürzte der Baum auf die einigste Zufahrt zum Sportheim in Bad Bocklet.

IMG_20140525_133133

Es machte sich das Löschfahrzeug mit einer Besatzung von 9 Mann auf den Weg um das Hindernis zu beseitigen. In wenigen Minuten konnten wir den Baum von der Fahrbahn räumen und den Weg anschließend wieder freigeben.

IMG_20140525_133205

IMG_20140525_133403

 

 

 

 

 

2. Einsatz – Schlangenfunde 

Gegen 15:40 Uhr wurde unser Kommandant von der ILS Schweinfurt informiert, dass besorgte Bürger in der Straße „Madenbach“ eine große, ihnen unbekannte Schlange gesichtet haben. Der Kommandant verständigte einige Feuerwehrkräfte per Telefon und macht sich anschließend auf den Weg zum Einsatzort. IMG_20140525_155356

Vor Ort stellten wir fest, dass sich die etwa einen Meter lange Schlange im Unterholz einer kleinen Baumgruppe versteckt hielt. Da auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Bocklet den Schlangentyp nicht zweifelsfrei feststellen konnten, wurden einige Bilder der Schlange an die ILS Schweinfurt geschickt. Währenddessen sorgten die Feuerwehrkäfte dafür, dass keine Passanten den Bereich mit der Schlange betreten und das die Schlange nicht in den auf der  anderen Straßenseite gelegenen Wald entkommt.

IMG_20140525_155324

IMG_20140525_154802

 

 

 

 

 

Die Leitstelle in Schweinfurt prüfte gemeinsam mit einem Fachmann die Bilder und kam zu dem  Entschluss, dass es sich bei der Schlange um eine ungefährliche Art handelt, die so im Biotop verbleiben kann. Die Kräfte der Feuerwehr Bad Bocklet informieren die besorgten Bürger und rückten nach ca. 30 Minuten wieder ab.  Neben der Kräften der Feuerwehr Bad Bocklet war noch eine Streife der Polizei vor Ort.